Fachbereich Metall

 

 

          

  • Werkstättenunterricht
    Werkstättenordnung, Unfallverhütung, erlernen grundlegender fachspezifischer
    Arbeitstechniken, Vermittlung der richtigen Arbeitshaltung bzw. –einstellung,  
    Aneignung von Ordnungssinn und Sauberkeit, Präzisionsarbeiten nach
    Zeichnungen und Arbeitsplänen, messen und prüfen, anreisen, körnen,
    feilen, sägen, bohren, nieten, drehen, fräsen, schweißen, ...
  • Fachkunde
    Sicherheitsvorkehrungen, Schutzvorschriften, messen und prüfen
    (Schiebelehre, Winkellehre, anreißen), spanabhebende Fertigung
    (feilen, sägen, bohren), spanlose Fertigung (biegen, schmieden ...),
    fügen (schrauben, nieten, löten ...), Werkstoffkunde
    (Eisen und Stahl, Nichteisenmetalle ...),
  • Technisches Zeichnen
    Die technische Zeichnung (Zeichengeräte, Linien, Normschrift),
    Normalrisse (Grund-, Auf- und Seitenriss), Maßeintragung, Schnittdarstellungen,
    Abwicklungen, Tischlerzeichnungen, bautechnische Zeichnungen,
    arbeiten am Computer (CAD), Handskizzen
  • Technisches Seminar
    Angewandte Physik: internationales Einheitensystem und normgerechte
    Terminologie, Grundkenntnisse der Mechanik, Grundkenntnisse flüssiger
    und gasförmiger Körper, Wesen des elektrischen Stromes, angewandte
    Chemie und Umwelttechnik: chemische Stoffe, chemische Grundkenntnisse  
    Aufbau der Materie, Säuren und Basen, anorganische Werk- und Hilfsstoffe

 

Berufsfelder:

BaumaschinentechnikerIn
MetalltechnikerIn 
MaschinenmechanikerIn 
Elektrobetriebstechniker/in 
WerkzeugmaschineurIn 
ZerspanungstechnikerIn