Schneeschuhwanderung

 

An unserem 4. Sporttag (Freitag, 16. März 2018) erwanderten wir mit Rangern des Nationalpark Hohe Tauern und ausgerüstet mit Schneeschuhen das Gebiet rund um das Matreier Tauernhaus.

Je nach Selbsteinschätzung und körperlicher Verfassung teilten wir uns in zwei Gruppen.

Eine Gruppe ging - in Begleitung von Ranger Andreas Rofner und Rangerin Maria Mattersberger - südlich des Matreier Tauernhauses Richtung Westen zum Eiskletterpark. Von dort ging es vorbei an den „Wohlgemuthalmen“  retour zum Tauernhaus.

Die zweite Gruppe wurde - komplett mit Lawinenpiepsen ausgestattet - von den Ranger Emanuel Egger und Mathias Mühlburger Richtung Norden zur Bergstation des ehemaligen Einsersesselliftes geführt.

Für beide Gruppen lag der Themenschwerpunkt auf Alpinen Gefahren.

Zum Abschluss wurde uns die neu gestaltet Ausstellung im Nationalparkhaus erklärt.

Es war für uns alle ein sehr lehrreicher, interessanter und sportlicher Vormittag.

Herzlichen Dank an das Nationalpark Hohe Tauern – Ranger Team, welches diesen Vormittag für uns bestens organisiert und ausgezeichnet durchgeführt hat. Es war für uns alle ein sehr gelungener und abwechslungsreicher Sporttag.

Fotos