Verkehrserziehung

Im Rahmen der Verkehrserziehung haben alle Schülerinnen und Schüler einiges an Maßnahmen in Zusammenhang mit richtigem Verhalten oder Gefahren im Straßenverkehr gehört und gesehen.

Die Hälfte unserer Jugendlichen haben in Zusammenarbeit mit der Fahrschule  Greiderer den  Mopedführerschein  absolviert. Mit   Leo Niedrist haben wir einen erfahrenen Experten im Unterricht einsetzen können, der aus seiner Sicht ebenfalls ausgezeichnete Präventivarbeit geleistet hat.

 Zwei Vertreter der örtlichen Polizeiinspektion, Revierinspektorin Manuela Wilhelmer und Dienststellenleiter-Stellvertreter Robert Schneider sowie Polizist Partel vom KfVs ergänzten mit ihren interessanten Workshops die wichtige Thematik rund um die Verkehrserziehung. Infos und Diskussionsstoff gab es zu den Bereichen „Moped – Sicherheit, No-goes, gesetzliche Bestimmungen, wichtige Tipps“, „Ablenkung im Straßenverkehr“, „Don´t drive and Drink“ und „Jugendschutzgesetz allgemein und konkret“.

 Als feierlichen Abschluss gab es auch dieses Jahr wieder eine Mopedsegnung.

Der „Christophorus“, den jeder Schüler und jede Schülerin bekam, symbolisiert Schutz und Glück im Straßenverkehr.

Unser Pfarrer Ferdinand Pittl zelebrierte dankeswerterweise diese Feierlichkeit mit treffenden Worten und viel Herzlichkeit.

Fotos vom Workshop

Fotos vom Gastvortrag der Polizei

Fotos von der Mopedsegnung